26.06.2018

RobecoSAM AG

Kleine und grosse Veränderungen eröffnen neue Anlagechancen im Nahrungsmittelbereich

Die Nahrungsmittelindustrie verändert sich von Grund auf-technologieaffine Neueinsteiger stellen die Geschäftsmodelle bestehender Anbieter in Frage. Auch für die RobecoSAM Sustainable Food Equity Strategie ändert sich einiges. Wir haben mit Portfoliomanager Holger Frey über die kleineren Anpassungen an der Strategie und den strukturellen Wandel in der Lebensmittelindustrie gesprochen.

Ihr Fonds wurde vor kurzem von Sustainable Agribusiness Equities in Sustainable Food Equities Strategie umbenannt. Was ist der Grund für den Namenswechsel?

Der wachsende Nahrungsmittelbedarf, die sich verändernden Konsumgewohnheiten und die fortschreitende Digitalisierung verändern die Lebensmittelindustrie von Grund auf. Investoren können an diesen Entwicklungen partizipieren, indem sie entlang der Wertschöpfungskette der Lebensmittelindustrie investieren. Hier gibt es viele wachstumsstarke Nischensegmente wie Lebensmittelanalysen und Verpackungstechnologie.

Der alte Name des Fonds hat die Vielfalt der zugrundeliegenden Geschäftsmodelle nicht komplett widergespiegelt und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass das «Food»-Konzept die Anlagechancen, die wir für unsere Investoren in diesem Bereich erschliessen können, besser zum Ausdruck bringt.

Ändert sich mit dem Namen auch die Anlagestrategie? Welche Auswirkungen hat diese Entscheidung für Investoren?

Nein, am Investmentprozess ändert sich nichts. Neu ist das grössere Anlageuniversum. Wir haben das Anlageuniversum um neue Unternehmen ergänzt, die zunehmend an Bedeutung gewinnen. Dadurch ist das Anlageuniversum jetzt insgesamt fast 25% grösser als zuvor. Diese neuen Unternehmen bieten besseren Zugang zu wachstumsstarken Nischenmärkten und disruptiven Entwicklungen wie Automatisierungstechniken für die Lebensmittelindustrie.

Wir haben das Anlageuniversum um fast 25% vergrössert, indem wir es um neue, zunehmend bedeutende Unternehmen ergänzt haben.

Darüber hinaus haben wir unsere Anlagebereiche und Teilbereiche neu und präziser definiert. Diesen Bereichen ordnen wir die Unternehmen aus dem Anlageuniversum danach zu, welches «Food»-Thema sie vertreten.

Wir sind überzeugt, dass das erweiterte Anlageuniversum unseren Investoren Zugang zu zusätzlichen Wachstumsnischen gibt und gute Voraussetzungen für eine bessere Branchendiversifikation über den kompletten Marktzyklus schafft.

Was macht den Nahrungsmittelbereich zu einem interessanten Anlagethema?

Das Nahrungsmittelsegment ist ein einzigartiger Markt mit vielen Schnittstellen zu unterschiedlichen Branchen, die sich in den verschiedenen Phasen des Konjunkturzyklus unterschiedlich verhalten. Nahrungsmittel gehören zum Grundversorgungsbedarf. Daher profitieren Unternehmen in diesem Bereich selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten von einer verlässlichen und stabilen Nachfrage.

Das Nahrungsmittelsegment ist ein einzigartiger Markt mit vielen Schnittstellen zu unterschiedlichen Branchen, die sich in den verschiedenen Phasen des Konjunkturzyklus unterschiedlich verhalten.

Gleichzeitig entstehen in diesem Bereich spannende neue Märkte. Grund dafür sind bedeutende Veränderungen der Konsumgewohnheiten und -präferenzen wie der Trend hin zu einer bewussteren Ernährung in den Industrieländern. Naturbelassene Lebensmittel und Bio-Produkte zum Beispiel bauen ihren Marktanteil kontinuierlich aus und kommen in einigen Industrieländern bereits auf Umsatzanteile im hohen einstelligen Bereich.

… bedeutende Veränderungen der Konsumgewohnheiten und -präferenzen wie der Trend hin zu einer bewussteren Ernährung in den Industrieländern eröffnen spannende neue Märkte.

Gleichzeitig ist die Nahrungsmittelversorgung einer globalen Bevölkerung, die in den nächsten Jahrzehnten auf 10 Milliarden Menschen anwachsen wird, eine der drängendsten Herausforderungen unserer Zeit. Vor diesem Hintergrund rechnen wir mit einer höheren Nachfrage nach effizienzsteigernden agrartechnischen Innovationen wie der Präzisionslandwirtschaft. Allein durch Präzisionsdünger sollten sich die Ernteerträge um 15-20% erhöhen und der Düngemittelbedarf insgesamt reduzieren lassen.

Immer mehr Investoren möchten mit ihren Anlagen einen Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen leisten und orientieren sich dazu an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (SDGs). Wie unterstützt der RobecoSAM Food Fonds diese Ziele?

Dass Nachhaltigkeits- und Impact-Themen wie der bessere Zugang zu Nahrungsmitteln mit hohem Nährwert und die Verbesserung der Ressourceneffizienz an Bedeutung gewinnen, zeigen auch unsere Gespräche mit Investoren und Unternehmen.

Eine Anlage in die Sustainable Food Strategie leistet in dreierlei Hinsicht einen positiven Beitrag zu den SDGs:

Erstens kommt das von den Investoren bereitgestellte Anlagekapital den Unternehmen zugute, die sich auf die Entwicklung von Lösungen für diese Herausforderungen spezialisiert haben.

Zweitens unterstützt das Investmentteam durch eigene themenspezifische Nachhaltigkeitskriterien und Ausschlüsse die Transformation hin zu einem nachhaltigeren Nahrungsmittelsystem.

Drittens setzen wir auf einen kritischen Dialog mit den Unternehmen, um Verbesserungen voranzutreiben – Stichwort «Active Ownership». Durch strukturierte Engagement-Projekte mit Unternehmen sensibilisieren wir für Themen wie Lebensmittelsicherheit oder Tiergesundheit und geben Anstösse für positive Veränderungen. Wir sind überzeugt, dass dieser Ansatz entscheidend zur Transformation der Lebensmittelindustrie beiträgt.

«Food» klingt nach einer Anlage über einen kompletten Konjunkturzyklus. Gibt es etwas, das dafür spricht, gerade jetzt auf dieses Anlagethema zu setzen?

Dafür spricht vieles, aber was die meisten Investoren besonders überrascht, sind die Verknüpfungen zwischen Big Data, Technologie und der Zukunft der Lebensmittelindustrie.

Online-Handel und Lebensmittel-Lieferdienste haben Lebensmittelhändler dazu gezwungen, sich einem radikalen Kosten- und Preiswettbewerb zu unterwerfen oder das Kundenerlebnis neu zu erfinden.

Seit der Übernahme von Whole Foods Market durch Amazon im Jahr 2017 hat der Lebensmittelhandel eine neue Dynamik entfaltet. Online-Handel und Lebensmittel-Lieferdienste haben Lebensmittelhändler dazu gezwungen, sich einem radikalen Kosten- und Preiswettbewerb zu unterwerfen oder das Kundenerlebnis neu zu erfinden. Wir halten «Amazon Go» für den Inbegriff der Zukunft des Einzelhandels. Zweifelsohne werden sich in den nächsten Jahren immer mehr Sensoren und Datenerfassungstechnologien in den Läden finden. Aber nicht nur der Einzelhandel steht vor einer Transformation. Letztlich werden sich Automatisierung und Datenintegration entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Lebensmittelindustrie durchsetzen.

Von diesen Veränderungen profitieren die Endkonsumenten ganz direkt, da sie die Produkte sicherer und die Produktionsprozesse transparenter machen werden.

Holger Frey, CAIA

Senior Portfolio Manager

  • Innovationen und disruptive Entwicklungen entlang der Wertschöpfungskette der Lebensmittelindustrie sind nur der Anfang. Neue Technologien ermöglichen  Effizienzsteigerungen und veränderte Konsumgewohnheiten eröffnen neue Wachstumsmärkte.
  • Die Strategie investiert in Unternehmen, die massgeblich zur Transformation der Lebensmittelindustrie beitragen, und legt den Fokus auf die Lebensmittelsicherheit und -qualität, neue Konsumpräferenzen und innovationsgetriebene Produktivitätsgewinne.
  • Weitere Informationen finden Sie unter: www.robecosam.com/en/professionals/strategies-services/funds

 

Der RobecoSAM Sustainable Agribusiness Equities Fonds wurde in RobecoSAM Sustainable Food Equities Fund umbenannt. Die Umbenennung des in Luxemburg ansässigen Fonds wurde durch am 27. April 2018 von der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) genehmigt. Die Genehmigung durch die Eidgenössische Finanzaufsicht (FINMA) steht noch aus.

Über RobecoSAM

RobecoSAM, gegründet 1995, ist ein Vermögensverwalter mit exklusivem Fokus auf Sustainability Investing. Das Angebot umfasst Asset Management, Indizes, Impact Investing und Analysen, Nachhaltigkeitsbewertungen sowie Benchmarking Services. In Kooperation mit S&P Dow Jones Indices publiziert RobecoSAM die weltweit anerkannten Dow Jones Sustainability Indices (DJSI) sowie die S&P ESG Factor Weighted Index-Serie, welche als erste Indexfamilie überhaupt ESG als eigenständigen Performancefaktor betrachtet, basierend auf der Smart ESG Methodologie von RobecoSAM. Per 31. Dezember 2017 verwaltete RobecoSAM Kundenvermögen (inkl. Beratungs- und Lizenzvereinbarungen) in Höhe von USD 20 Milliarden.

Wichtige rechtliche Hinweise:

Robeco Capital Growth Funds, Sicav ist in Luxemburg domiziliert. Die FINMA hat Robeco Switzerland AG die Bewilligung als Vertreter, und UBS Switzerland AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich, Postanschrift: Europastrasse 2, P.O. Box, 8152 Opfikon, Schweiz die Bewilligung als Zahlstelle der Gesellschaft in der Schweiz erteilt. Der Prospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen, die Statuten, die Jahres- und Halbjahresberichte des Fonds sowie die Liste der An- und Verkäufe, die der Fonds während des Finanzjahrs getätigt hat, können auf einfache Anfrage und kostenlos bei Robeco Switzerland AG, Josefstrasse 218, 8005 Zürich, bezogen werden. Der Wert der Anlagen kann schwanken. Die Performance in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. In den Angaben zur Performance sind bei der Ausgabe und Rücknahme von Anteilscheinen anfallende Gebühren und Kosten nicht berücksichtigt. Material und Informationen in diesem Dokument werden "wie sie sind" zur Verfügung gestellt, ohne irgendwelche Gewährleistungen, weder ausdrücklich noch stillschweigend. Robeco Switzerland AG sowie RobecoSAM AG und mit ihnen verbundene Unternehmen und Tochtergesellschaften haften weder für direkte, indirekte noch zufällige Schäden, die aus der Verwendung einer ausdrücklich oder implizit in diesem Dokument enthaltenen Meinung oder Information entstehen.

Copyright © 2018 RobecoSAM - alle Rechte vorbehalten.

Zusätzliche rechtliche Hinweise für Investoren aus Italien:

Zahlstelle in Italien ist die BNP Paribas Securites Services, Via Ansperto 5, 21123 Mailand.

Dieses Dokument wurde ausschliesslich für die Verwendung durch qualifizierte Investoren und private professionelle Investoren (wie in Artikel 26 (1) (d) der Consob Regulierung Nr. 16190 definiert) erstellt. Falls dieses Dokument zum Zweck von Marketing- und Promotionsaktivitäten an Vertriebspartner zur Verfügung gestellt wird, darf es lediglich für denjenigen Zweck verwendet werden, für welchen es konzipiert wurde. Folglich darf dieses Dokument oder Teile davon nicht an andere Adressaten, insbesondere nicht an Privatanleger, weitergeleitet werden.

RobecoSAM ist nicht lizenziert, um in Italien Wertpapierdienstleistungen zu erbringen.

RobecoSAM | Josefstrasse 218 | 8005 Zurich | Switzerland | T +41 44 653 10 10 | F + 41 44 653 10 80 | www.robecosam.com | info@robecosam.com

News